autoritär – so geht das hibbdebach und dribbdebach

da grübelt und grübelt man, wie man beim kindergroßziehen mit möglichst wenig NEINerei zurande kommen soll – und dann wird man noch als zumindest nominell deutlich erwachsene person von einer von der stadt frankfurt ausgesprochenen welle von NEINs überrollt: für die unter dem namen Blockupy gefassten proteste gegen die rigide spar- und verarmungspolitik der troika wurde gerade verboten (weder chronologisch noch vollständig):

– ein rave

– alle veranstaltungszelte

– alle camps

– alle infostände

– eine mahnwache der „ordensleute für den frieden“

– alle sitzblockaden

– die geplante demo am samstag

– das höchst subversive kulturprogramm u.a. mit konstantin wecker auf dem opernplatz

– etc. pp.; um es etwas abzukürzen: alles wurde verboten.

der neueste coup: die ganz ganz bösen (oder auch: die, die sich zufällig in einem kessel befanden bei einer ganz anderen gelegenheit) dürfen jetzt gar die innenstadt vier tage lang nicht betreten; doof für die, die dort wohnen, nehme ich an. wie so ein schreiben aussieht, lässt sich im FICKO nachlesen. und so werden wir jetzt einer tollen live-vorführung beiwohnen können: warum autoritär nämlich das gegenteil von konstruktiv ist. die frankfurter rundschau (gepriesen sei sie) gibt den erklärbär zur frage, warum dieses autoritäre säbelrasseln überhaupt erst auseinandersetzungen provozieren wird. und genau so isses bei uns zu hause auch, irgendwie.


Flattr this

Advertisements

~ von superjule - Mai 13, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s